• About

  • Ethikgrundsätze herunterladen
  • teilen
    • Facebook
    • Twitter
    • Pinterest
    • Google +
    • LinkedIn

Es war einmal

Die Geschichte des Unternehmens La Rosa beginnt 1922 als es die Gesichter berühmter Diven des Stummfilms auf seine Schaufensterpuppen übertrug, die zu dieser Zeit im Handel lediglich ein nützliches Mittel zum Zweck darstellten. Ab diesem Zeitpunkt war La Rosa weiterhin bestrebt, seinen Produkten eine Identität zu verleihen, und schloss Partnerschaften mit Unternehmen aus der Luxus- und Modebranche. 1969 wandelte Rachele Rigamonti, eine Vorläuferin des weiblichen Unternehmertums, La Rosa in einen Industriebetrieb um.

Kopf aus Ceroplastik, 1930

Mannequin aus Pappmaschee

In den Achtzigerjahren setzte Racheles Sohn, der junge Künstler Gigi Rigamonti, seine Auffassung vom Mannequin als Kunstwerk durch und initiierte die Zusammenarbeit von La Rosa mit den Größen der internationalen Mode wie Gianni Versace, Giorgio Armani, Valentino, Nicolas Ghesquiere und Alber Elbaz. 1996 begann Gigis Sohn Mattia Rigamonti mit der Vollautomatisierung des industriellen Fertigungsprozesses, führte strenge Regeln zu Nachhaltigkeit des Herstellungszyklus ein und etablierte die Führungsposition von La Rosa auf dem Markt für Mode- und Luxusartikel.

Ein italienisches Unternehmen

La Rosa ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Schaufensterpuppen sowie für seine Erfahrung und das kulturelle Erbe bekannt, die es dem Unternehmen ermöglichen, sowohl handgefertigte, als auch standardisierte Produkte vollständig in Italien zu produzieren. Die Auswahl eines vollständig in Italien gefertigten Produkts garantiert für eine nachhaltige Umweltverträglichkeit durch die Verwendung von recycelten und recycelbaren Kunststoffmaterialien, von umweltverträglichen Farbstoffen und durch den Einsatz erneuerbarer Energien.

Mannequin mit Gelenkarmen, 1940

A

Produkt

Die Produktionsstätten von La Rosa in Palazzolo Milanese und Varedo, nur wenige Kilometer von Mailand entfernt, erstrecken sich auf 10.000 m² und beinhalten unter anderem die Kreativabteilung und den Bereich Produktentwicklung von der Modellierung bis zur digitalen 3D-Programmierung und von der Endbearbeitung bis zur Verkaufsabteilung.
Aktuell beinhaltet der Katalog von La Rosa 800 natürliche, stilisierte, modellierte Schaufensterfiguren, Schneiderpuppen und Zubehör für das Schaufenster.